Das war überfällig

Andreas Grabarz, Gründer und Partner von Grabarz & Partner sowie seit 2013 Vorstand der Texterschmiede, wird zum ADC Jury Chairman 2015 ernannt.

Das langjährige ADC Mitglied steht damit den über 370 Juroren vor, die im Mai 2015 die beim Hamburger ADC Wettbewerb eingereichten Arbeiten bewerten.

Dazu Matthias Berg, geschäftsführender Vorstand der Texterschmiede: „Wir freuen uns sehr, dass Andreas Grabarz der ADC-Juryvorsitz übertragen wurde. In ihm sehen wir auch einen wunderbaren Botschafter und Mentor für den kreativen Nachwuchs.“

Andreas Grabarz, einer der Großen in der deutschen Kreativbranche, fing 1986 als Junior Texter in der Hamburger Agentur Wilkens Ayer (jetzt FCB) an, wurde Geschäftsführer Kreation der Düsseldorfer Werbeagentur Brindfors und gründete 1993 mit Grabarz & Partner eine der erfolgreichsten Agenturen Deutschlands.

„Andreas Grabarz hat den Respekt und die Anerkennung des gesamten Clubs. Wir kennen und schätzen ihn als hervorragenden Kreativen, als analytischen Denker, als fairen und besonnenen Juror. Er bringt alles mit, was man für das höchste aller Jury-Ämter braucht“, sagt ADC Präsident Stephan Vogel.

Andreas Grabarz über sein Amt beim ADC Wettbewerb 2015: „Ich empfinde es als große Ehre, Jury Chairman beim ADC zu sein. Als junger Kreativer war das unvorstellbar weit weg. Jetzt in die Fußstapfen so großartiger Vorgänger zu treten, erfüllt mich mit Stolz, aber auch mit tiefem Respekt vor der Aufgabe“.

Als Jury Chairman erwarte er innovative Ideen und eine zukunftsweisende und kreative Nutzung der digitalen Kommunikationskanäle, aber er wünscht sich auch „erstklassiges Handwerk“. „Wichtig bei der Jury Arbeit ist mir, dass die Bewertungskriterien des ADC konsequent und streng interpretiert werden. Aber: Im Zweifel immer für den Angeklagten. Ich wünsche mir laute, kontroverse und sachorientierte Diskussionen oder anders gesagt: keine Kuscheljurys. Und ich wünsche mir viele Medaillen für einen sehr guten kreativen Jahrgang.“

Wir gratulieren begeistert!