Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz in der Texterschmiede

Erstmals kam der Bürgermeister Olaf Scholz am Montag an die Texterschmiede Hamburg e.V., die führende Akademie für den Texter- und Konzeptionernachwuchs im deutschsprachigen Raum, und diskutierte mit den 44 Schülern die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft.

Der Hamburger Bürgermeister kam auf Einladung eines Schülers, der ihm im Rahmen einer Hausarbeit einen Brief geschrieben hatte. Darin bat Julius Schneider den Bürgermeister, ihm und seinen Mitschülern die „Digitalisierungsstrategie der Freien und Hansestadt Hamburg“ näherzubringen. Scholz diskutierte mit den Schülern vor allem darüber, welchen Einfluss die Digitalisierung auf unser städtisches und gesellschaftliches Leben hat und wie wir sie selbst mitgestalten können. Die Digitalisierung ist dabei, die Welt und unser Leben dramatisch zu verändern und der Bürgermeister will diesen Wandel im positiven Sinn offensiv nutzen.

Matthias Berg, Schulleiter und Geschäftsführender Vorstand der Texterschmiede, freut sich über einen inspirierenden Abend: „Das Engagement und Interesse des Bürgermeisters bestätigt unsere Arbeit in dieser so wichtigen Schule für die Kommunikationsbranche. Und wir teilen und leben hier gerne seine Haltung, dass jede Veränderung auch eine Chance ist.“